Devon Rex vom großen Bär
Devon Rex vom großen Bär

Die richtige Ernährung

Falsche Ernährung führt zu Mangelerscheinungen und Krankheiten. Diese simple Weisheit trifft nicht nur für den Menschen, sondern auch für Hauskatzen zu. Dabei ist es durch die breite Palette an Fertigfutter kaum noch schwierig, Katzen richtig zu ernähren. Selbst zubereitetes Frischfutter muss entsprechend auf die Bedürfnisse der Katzen abgestimmt werden.

Richtig füttern

Bei der Fütterung der Katzen sollten Sie folgende Regeln  befolgen          

 

  • Setzen Sie der Katze, auch wenn sie ab und zu selbst eine Maus jagt, regelmäßige Mahlzeiten vor.

  • Das Fressen sollte immer frisch zubereitet und mit Zimmertemperatur sein (nie kaltes Futter aus dem Kühlschrank oder altes, abgestandenes Futter geben).

  • Katzen sind Fleischfresser, achten Sie deshalb auf eine eiweißreiche Ernährung.

  • Wichtig: Hundefutter führt aufgrund des niedrigeren Eiweißgehalts bei der Katze zu Mangelkrankheiten.

  • Katzen sollten abwechslungsreich ernährt werden. Einseitige Ernährung führt zu schweren Stoffwechselstörungen.

  • Bieten Sie einer ausgewachsenen Katze als Getränk ausschließlich frisches Wasser an.

  • Milch ist Nahrung für Welpen bis zur Entwöhnung. Danach stellt sich das Verdauungssystem auf eine andere Ernährung um, Milch wird schwer verdaulich und ist für manche Tiere nicht mehr verträglich; Darmstörungen wie Durchfall können die Folge sein, weil der Milchzucker nicht mehr abgebaut werden kann.

  • Reinigen Sie nach dem Fressen die Futterschüsseln mit heißem Wasser ohne Spülmittel

Ernährungsbedürfnisse und Futtermengen

Der tägliche Bedarf an Nährstoffen wird von vielen Faktoren bestimmt wie Wachstum, Trächtigkeit, Säugezeit, Aktivität des Tieres, Rolligkeit oder Kastration. Darauf muß die Ernährung abgestimmt werden ( siehe Tabelle). Katzen, die zuviel fressen und sich zuwenig bewegen, werden übergewichtig. Dies kommt gelegentlich bei Kastraten oder bei älteren Katzen vor. Passen Sie die Ernährung den geänderten Verhältnissen an, bei geringerer Aktivität ist auch weniger Energie nötig. Andererseits führt eine Unterversorgung mit Nährstoffen zur Abmagerung, die Tiere werden ausgezehrt und krank. Eine besonders nährstoff- und energiereiche Ernährung brauchen junge Kätzchen während des Wachstums und säugende Katzenmütter ( bei ihnen ist der Nährstoffbedarf dreimal so hoch). Trächtige Katzen werden in den ersten Wochen noch normal gefüttert. Erst im letzten Drittel der Trächtigkeit werden die täglichen Rationen erhöht, wobei auf eine bessere Nährstoffversorgung zu achten ist.

 

 

Energiebedarf und Menge an Fertigfutter

Alter Anzahl der
 Mahlzeiten

Mengen an Dosenfutter

(g pro Tag)

Energiebedarf

(Kcal pro kg KG)

Welpen      

1.Woche

8-12

(Milch)

360

2-3 Monate

4-5

90 200

4-6 Monate

3-4

150 150

7-12 Monate

2 360 120
       

über 1 Jahr
(4kg)

2 400 100
       

älter als

12 Jahre

3-4 200 80
       
Kastraten 2 200 80
       

Tragende

Katzen

2-3 300-400 100
       

Säugende

Katzen

3-4 400-600 250
       

Deckkater

 

 

 

2

 

 

 

360

 

 

 

100

 

 

 

Fertigfutter oder Frischfutter ?

Sowohl Fertigfutter als auch frisch zubereitete" Menüs" haben Vor- und Nachteile. Einen gesunden Mittelweg mit abwechslungsreicher Gestaltung wird ihnen die Katze sicher danken. Fertignahrungsmittel gibt es als Dosennahrung und Trockenfutter. Während das Dosenfutter mit einem Wassergehalt von 70 - 80% in etwa die täglichen Bedürfnisse der Katze an Flüssigkeit deckt, müssen Katzen, die viel Trockenfutter (Wassergehalt 10 - 15%) zu sich nehmen, auch viel Wasser trinken. Deshalb muss immer frisches Wasser der Katze zugänglich sein.

Fertigfutter hat mehrere Vorteile: Es ist lange haltbar und erleidet im verschlossenen Zustand keine Qualitätseinbußen. In der Zusammensetzung ist es den täglichen Bedürfnissen der Katze angepaßt. Die auf den Etiketten stehenden Mengenangaben erleichtern die Handhabung. Der finanzielle und der zeitliche Aufwand ist relativ gering. Für eine Auslandsreise mit der Katze können Sie geziehlt die richtige Futtermenge mitnehmen.

Auch für das Frischfutter gibt es gewichtige Argumente: Als Feinschmecker lieben Katzen frische Nahrung. Außerdem haben viele Katzen spezielle Geschmacksvorlieben, die Sie beim Zubereiten der Mahlzeit berücksichtigen können. Darüber hinaus ist Frischfutter frei von Zusatzstoffen wie Konservierungsmittel, Geschmacksstoffe und Stabilisatoren, die möglicherweise Allergien auslösen können. Bei frisch zubereitetem Futter können sie auch Reste von Ihrem Mittagstisch verarbeiten ( z.B.Reis, Kartoffeln, Gemüse), jedoch keine scharf gewürzten Speisen sowie keine salzigen und gesüßten Nahrungsmittel. Bei der Frischfutter- Zubereitung sollten Sie auf ein ausgewogenes Verhältnis von Eiweiß, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen achten; im Fertigfutter ist dies bereits berücksichtigt.

Kontakt

Devon Rex vom Großen Bär

Katrin Kieper
Dönseler Straße 17
49453 Dickel/Dönsel

 

Mail: katrinkurp@web.de

Rufen Sie einfach an unter:

Festnetz: 05446 2789974 oder

Handy: 01753429766

WhatsApp möglich.

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Devon Rex vom Großen Bär